Die 7 "Ich bin"-Worte Jesu aus dem Johannesevangelium

Die Herzogenrather Passions-Predigtreihe 2023 ist jetzt auch als Buch verfügbar - Als Printversion oder e-Book

Die Ich-Bin-Worte Jesu im Johannesevangelium gehören zu den bekanntesten Bibelstellen überhaupt. Da es sieben Worte sind, passen sie gut zur Predigtreihe, die mit der (heiligen) Zahl 7 spielt. In der Passionspredigtreihe fragten die Herzogenrather Predigerinnen und Prediger in diesem Jahr, was die Worte für uns heute bedeuten können.

So hat Pfarrerin Renate Fischer-Bausch besonders die Bildsprache vom Hirten angesprochen, wenn Jesus sagt: "Ich bin der gute Hirte." Während der Beschäftigung mit dem Predigttext wurde ihre Aufmerksamkeit auch auf eine Fernsehdokumentation über das Leben und die Arbeit von Schäferinnen und Schäfern gelenkt, die viele unterschiedliche Facetten dieser harten Arbeit beleuchtete.
Türen gehen viele im Leben auf und zu - Jochen Remy hat seinen Fokus auf die letzte Tür gelegt: Was kommt nach dem Leben, durch welche Tür gehen wir da? Das hat ihn am Spruch Jesu: "Ich bin die Tür" besonders interessiert, zumal darüber nur selten gepredigt wird.
Für Prädikantin Dr. Britta Schwering war es eine Herausforderung, ihre Predigt über das Wort "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben." mit der Feier des 30-jährigen Dienstjubiläums von Küster Georg Fleps zu verbinden, das an diesem Tag begangen wurde. Universell arbeitete sie heraus, was dieses Wort mit unseren Biographien zu tun haben kann - wenn wir es zulassen.

Die sieben Predigten sind nun in einem 60-seitigen Band zum Nachlesen verfügbar, bestellbar über jede gute Buchhandlung vor Ort oder online über BOD. Zur Wahl stehen eine gebundene Ausgabe (14,99 €), eine Taschenbuchausgabe (4,99 €) oder die e-Book-Version (6,99 €). Das Buch ist Teil einer mittlerweile fünfbändigen Reihe, auch die Predigtbücher der letzten Jahre können nach wie vor bestellt werden.