Evangelische Kirchengemeinde Baesweiler-Setterich-Siersdorf

21.02.2019

Menschen lernen von der "Haustierschule"

Familienzentrum "Engelhaus" führte selbstgeschriebenes Theaterstück auf - Artenschutz durch Spaß vermittelt - Erlös und Spenden für Bodentrampolin

Mit aufwändig gestalteten Kostümen führten Erzieherinnen und Mütter des "Engelhauses" ihr Theaterstück vor 230 begeisterten Zuschauern auf.
Mit aufwändig gestalteten Kostümen führten Erzieherinnen und Mütter des "Engelhauses" ihr Theaterstück vor 230 begeisterten Zuschauern auf. (Foto: Uwe Däsler)

In diesem Jahr hatte das Team des evangelischen Familienzentrums „Engelhaus“ die große Theaterbühne im evangelischen Gemeindezentrum an der Friedenskirche in Baesweiler aufgebaut. Zu zwei ausverkauften Vorstellungen strömten insgesamt 230 große und kleine Leute herbei. In dem von Claudia Däsler geschriebenen Theaterstück „ Die Haustierschule“  konnte das Publikum dem Lehrer Hund (Claudia Däsler) dabei zusehen, wie er versuchte aus Katze (Simone Wehr), Schildkröte (Sabine Szeredi), Maus (Johanna Rieger-Pletz), Schwein (Chagana Surendranathan), Papagei (Stephanie Nießen), Fisch (Renate Schmidt-Huber), Frosch (Birgit Schulte-Böcker) und Hase (Jasmin Beemelmanns) gute Haustiere zu machen.

Seltsame Rituale und Besonderheiten der Menschen

In verschiedenen Unterrichtsstunden wurden nicht nur seltsame menschliche Rituale wie zum Beispiel Karneval, Silvester oder Ostern besprochen, sondern auch auf gefährliche Gegenstände der Menschen wie Staubsauger, Toiletten und Waschmaschinen hingewiesen, welche die Tiere mal mehr und mal weniger verwirrten. Im Unterrichtsfach „Eigenschaften und Besonderheiten der Menschen“ fanden die Zuschauer vor allem Gefallen an der Lektion menschliche Bekleidung, die von den Tieren nicht ganz sachgemäß verwendet wurden. Ebenso der tierische Unterricht im Bereich Musik und Tanz sorgte beim Publikum für viele Lacher.

Lehrreicher Unterricht vermittelt Zuschauern Achtsamkeit gegenüber Tieren und Umwelt

Der Unterricht war aber nicht nur für die Tiere lehrreich, sondern auch den Zuschauern wurde vermittelt wie wichtig Artenschutz und Achtsamkeit gegenüber den Tieren und unserer Umwelt ist.

Am Ende hatten alle Tiere ihre Prüfung bestanden und konnten sich, unter großem Applaus, als staatlich geprüfte Haustiere im Publikum ein Herrchen suchen.

Für den Erlös aus dem Kartenverkauf und dem Verkauf von selbstgemachten Waffeln sowie Spenden, möchte der Förderverein, an den die Einnahmen gehen, ein Bodentrampolin für die Kinder des ev. Familienzentrum anschaffen.

Evangelische Kirchengemeinde Baesweiler-Setterich-Siersdorf

Gemeindebüro
Otto-Hahn-Str. 1
52499 Baesweiler
Tel.: 02401 / 2202
Fax: 02401 / 603246
E-Mail:
baesweiler@ekir.de


Öffnungszeiten:
Di. 13-16 Uhr,
Mi. bis Fr. 10-12 Uhr


Gemeindebüroleitung:
Monika Lieffertz

Pfarrer Jochen Gürtler

Otto-Hahn-Straße 5
52499 Baesweiler
Tel.: 02401 / 602106

E-Mail: jochen.guertler@ekir.de

Pfarrer Ulrich Schuster

An der Gnadenkirche 1
52499 Baesweiler
Tel.: 02401 / 51406

E-Mail: ulrich.schuster@ekir.de